Verbalkonter Forum

Die satirische Website ihres Vertrauens

Die neuesten Themen

» RadioRadio Aktuell
Fr 17 Nov 2017 - 10:26 von Andilein

» Neue Sender bei RadioRadio
Mo 13 Nov 2017 - 11:28 von Andilein

» Sendercheck
So 1 Okt 2017 - 10:37 von Andilein

» Style Update 0ktober 2016: Back to Invision
Fr 22 Sep 2017 - 17:20 von Mysteric-Dragon

» Rest in Peace - 2017
Di 12 Sep 2017 - 11:28 von Andilein

» Musik zum lachen & lustige Coverversionen
Mo 19 Jun 2017 - 13:19 von Andilein

» Digitales Erbe
Do 1 Jun 2017 - 1:18 von Kampfsocke

» Lustiges aus den Netz
So 23 Apr 2017 - 3:33 von Mysteric-Dragon

» Veränderungen bei Fernsehkritik-TV
So 16 Apr 2017 - 4:24 von Mysteric-Dragon

Metal-fm.com - Streambox

Twitter



Karl Ranseier ist tot-Der satirische Kondolenz Thread

Austausch
avatar
Mysteric Dragon
Flitzpiepe
Flitzpiepe

Anzahl der Beiträge : 593
Anmeldedatum : 17.04.13
Ort : Am Tresen & Bierkeller

Karl Ranseier ist tot-Der satirische Kondolenz Thread

Beitrag von Mysteric Dragon am Mi 17 Apr 2013 - 11:44

"Karl Ranseier ist tot.

Der wohl erfolgloseste Moderator der Gegenwart wurde in einem stets moderaten Klima längsseits der Elbchaussee geboren. Er versuchte seinen leiblichen Eltern zeitlebens, den Unterschied von "desolat" und "moderat" im allgemein sexuell erregten Zustand des Unterbindens von Eigenarroganz und Midlife Crisis klarzumachen. Nachdem auch ""Advokaat" ist Anwalts Liebling" in Sachen Werbeformel für nur unzureichend benebelnden Eierlikör scheiterte, entschied sich Ranseier für eine Laufbahn als Moderator in diversen Talkshows im öffentlich-widerrechtlichen Fernsehen. Diverse Formate waren allerdings von Beginn an dem Untergang geweiht, da Ranseier auf bekannten Formaten aufzubauen versuchte... so waren sein "Grüner Lauch", sein "Ja ich Will" und seine "Hartnuss Schwanz" Varianten zuviel für die Oberen in den Sendegremien der entsprechenden Sender, mündeten sie doch titelgebend auf bereits vorhandene Formate.

Karl Ranseier starb vorgestern bei dem erfolglosen Versuch, sich gegen unreflektierten Schwachsinn in den eigenen Reihen, unausgegorenen rhetorischen Spermüll und schlecht platzierte egomanische Eigenbepissung im begrenzten Rahmen eines Austauschforums für divergierende Meinungen zu positionieren.

Ein Shitstorm hat ihn unter sich begraben und erstank ihn zu Tode."

Nur mal als lustiger Ansatz für weitere abartige Ideen...


Zuletzt von TV-Dragon am Sa 11 Mai 2013 - 3:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Flachzange V 2.1
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied

Anzahl der Beiträge : 684
Anmeldedatum : 18.04.13
Alter : 51
Ort : Sitz, Kissen!

Re: Karl Ranseier ist tot-Der satirische Kondolenz Thread

Beitrag von Flachzange V 2.1 am Sa 27 Apr 2013 - 16:28

Karl Ranseier ist tot.

Der wohl erfolgloseste Eierkocher der Gegenwart führte zeitlebens Buch über seine Misserfolge. So machte er sich einen Namen, als er als erster Mensch auf die Idee kam, Schalentiere zu pellen. Der Versuch misslang, die Tiere gaben ihre Schals nicht freiwillig her.
Dies entmutigte Ranseier jedoch nicht. Neben Straussen, Geiern, Sperlingen und anderen Vogelarten besprang er zeitlebens höchstselbst jedes Federvieh, um seine Idee der selbstgespritzten Keimzelle zu verwirklichen. Auch dies missriet, so wie der Versuch eines literarischen Vorstosses unter dem titelgebenden Helden "Harry Dotter", in dessen Rahmen der Protagonist aus einem Ei schlüpfend alle Legehennen dieser Welt nach Hogwarts zum gemeinsamen Eisprung führen sollte.
Auch als Eierschneider hatte Ranseier keinen Erfolg, lösten sich doch die von ihm geschneiderten Kleidungsstücke beim Betreten von Schnellimbissen in Luft auf. Auch der erfolglose Versuch, an Ostern Hühnerprodukte durch Chuck Norris per Roundhousekick an eiersuchende Kinder zu schicken schlug fehl, denn die Kinder mochten das Gefühl nicht, mit Eierhandgranaten beworfen zu werden.
Ranseier hatte keinen Erfolg beim Etablieren von Schweiner-eien und Schreiner-eien. Beides mündete in jeder Menge Abfall und entweder sorglosem Gegrunze oder der Invasion von Holzwürmern.

Karl Ranseier starb gestern bei dem erfolglosen Versuch, einem legebereiten Huhn das Surfen auf einer Mikrowelle beizubringen. Er ertrank im kochenden Eiklar des explodierenden Huhns.


_________________
In loving Memory of Flachzange 1966 - 2016


www.divine-ascension.de

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Nov 2017 - 21:24