Metal-fm.com - Streambox
Twitter


Teilen
avatar
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Anzahl der Beiträge : 684
Anmeldedatum : 18.04.13
Alter : 51
Ort : Sitz, Kissen!
Benutzerprofil anzeigenhttp://www.divine-ascension.de
210713


Irgendwer wars. Irgendwann in der Steinzeit.

Eine Höhle. Angerührte "Farbe" aus Pflanzensäften, Erde, zerstoßenem Stein. Federkiele als Pinsel. Und die fixe Idee, Jagdszenen, Lichterscheinungen und ähnlichen Firlefanz an Höhlenwände kritzeln zu müssen. Diese Steinzeitfuzzies hatten definitiv noch zuviel Zeit zur Verfügung. Statt Frauen an der Haarpracht in die Büsche zu zerren, um sie zu begatten und der allgemeinen Vergewohltätigung anheim zu geben, statt Mammuts zu jagen und Nahrungsmittel heranzuschaffen, statt sich mit anderen Steinzeitmenschen zu prügeln und statt sich einfach daran zu ergötzen, daß man noch nicht jeden Dreck ins Netz twittern mußte begannen diese Hinterwäldler Intelligenz zu entwickeln, um irgend einen Unsinn an blanke Felswände zu pinseln. Hätten die nicht einfach nen vanGogh oder Warhol hinhängen können - oder einfach das Geweih des letzten erlegten Urzeithirsches? Nö, stattdessen wurden diese Vormenschen kreativ. Verfeinerten ihre Technik mit der Zeit. Erfanden Werkzeuge. Das Rad. Den Holzpenis. Architektur. Schamanismus. Und irgendwann später Smartphones. Aber dazu komm ich noch...

Und nun dachte sich wohl einer ohne Hirnprothese, daß man Erfahrungen nicht einfach mit ins eigene Grab nehmen sollte, nachdem man in Ausübung seiner Pflicht auf der Jagd nach dem Terrorfürsten aus dem nächsten Dorf oder beim Rumturnen auf dem eigenen Herdheimchen abgenibbelt war. Terrorfürsten und Herdheimchen stellen in der Regel denselben Level der Bedrohung des eigenen Lebens und der eigenen Intelligenz dar... aber das ist ein anderes Thema.

Jedenfalls ging dieser windige Bursche nun wohl davon aus, etwas erfinden zu müssen, was allgemeine Gültigkeit besaß und von jedem verstanden wurde, der über "Uga Uga" schon hinausgekommen war. "Heureka!", schoß es wohl demjenigen irgendwann durch den Kopf... "ich hab Stein, ich hab Faustkeil und zuviel Zeit. Also erfind ich doch einfach mal... die Keilschrift!" Nun hieb dieser Vollpfosten nen Strich innen Sandstein und legte fest, daß dies das Zeichen für einen Ball sei. Oder ne Gießkanne. Oder ein Rad. Oder ein Smartphone. Aber dazu komm ich noch...

Ja, die Menschheit hat viele unnütze Dinge erfunden... Religion, Korruption, Vernunft... und nun auch noch die erste Form von universell verständlichen Zeichen. Daraus entwickelten sich Schriften aus Piktogrammen, Zeichen, später dann auch Buchstaben und Zahlen. Runen bei den Germanen, Hieroglyphen bei den alten Ägyptern, etcetera pepe. Die Reihe ist endlos. Zuerst eingemeißelt in Stein. Dann aufgemalt auf Schiefer. Dann dieser Gutenberg mit der Erfindung des Buchdrucks. Pergamentrollen. Mikrofilme. Digitale Wasserzeichen. Smartphones. Aber dazu komm ich noch...

Jedenfalls war das Elend nun geboren. Man konnte sich verständigen. Und auch MISSverständigen. Man konnte feststellen, daß der eine dem anderen etwas neidete. Oder in etwas besser war als man selbst. Man konnte es ja LESEN. Was früher verbale Grunzlaute regelten, die einfach zu nem kräftigen Keulenschwung führten und den unterlegenen Grunzer dauerhaft ruhigstellte, konnte nun zu allgemeinverständlichen Dissonanzen unter vielen führen und mündete meist in sinnloses Massengrunzen. Da es inzwischen auch keine Keulen mehr gab, sondern Schwerter, Musketen, Armbrüste (hatten Frauen ihre Titten früher wirklich an den oberen beiden Körperextremitäten? Und wenn ja, saßen dann die Säuglinge auf deren Schulter, um am Nippel die Muttermilch zu saugen? Oder hab ich da anatomisch was mißverstanden? Aber das nur nebenbei...) und was weiß der Geier noch alles, durften inzwischen dementsprechend ganze Heerscharen übereinander herfallen und sich gegenseitig abschlachten... Hallelujah, gesegnet sei der Fortschritt!

Ein Gutes hatte diese neue Art der Massenkommunikation: der Mensch, diese Laus im Pelz des Planeten Erde, dezimiert sich ab und an gerne mal selbst. Macht ja sonst keiner. Nichtmal der Kosmos. Obwohl da oben soviele Asteoriden doch endlich mal hier einschlagen könnten, um die machthungrigen Weichflöten - auch genannt Diktatoren - weltweit in die Schranken zu weisen und ihnen zu zeigen, wo wirklich der Hammer hängt, wenns mal richtig zur Sache geht... Obwohl diese dann wahrscheinlich wieder an einem Strang ziehen, an dem sie leider nicht selbst dranhängen. Man warnt sich. Keine Krähe hackt der anderen auf fremdem Acker die Augen aus. Wahrscheinlich telefoniert man dazu. Mit Smartphones. Aber dazu komm ich noch...

Hatte man also seit dem Mittelalter genug Muße, das Ganze auch noch in gedruckter Form herzustellen, dauerte es nicht lange, bis es dazu kam, daß historische Idioten Karten zeichneten. Amerika entdeckten (ein Land, dessen heutige Bevölkerung und das Vakuum über eine große Schnittmenge verfügen) und die Bibel niederschrieben. Märchen, Sagen, Mythen, Legenden, Lieder wurden niedergelegt, um nachfolgende Generationen damit weiterquälen zu können. Und wenn dem Teufel zu kalt in der Hölle ist, schlägt er sein Märchenbuch auf und liest den Sündern im Fegefeuer Hänsel und Gretel vor... Hexenverbrennungen waren ja schon seit der Inquisition immer eine zündende Idee... die katholische Kirche war dafür sofort Feuer und Flamme. Aber genug der Wortklaubereien.

Jedenfalls zieht sich das Unglück der Erfindung der Schrift, der allgemeinverständlichen Sprache und der Massenkommunikation durch die Jahrtausende. Und es hat nicht zum Besseren für die Menschheit beigetragen. Kriege und Mißtrauen herrschen vor auf diesem Hackbällchen in unserem Sonnensystem. Und statt dagegen anzugehen und uns selbst wieder auf das zu reduzieren, was den rudimentären Menschen ausmacht... gehen wir den Weg munter weiter. Und verfeinern die Kommunikation noch mehr. Inzwischen meißeln wir nix mehr in Steine. Somit wird unser Wissen mit unserem Niedergang ausgelöscht sein. Denn in unserer digitalen Welt genügt ein Datensupergau, ein EMP-Schlag an der richtigen Stelle... und all unsere Daten, all unser digital angehäuftes Wissen ist verloren. Verwischt. Ausgebrannt. Gelöscht. Überfahren von einem Schläfer auf der Datenautobahn.

Übrig werden dann wieder nur die Steinzeichen bleiben. Die Pyramiden und Keilschriften. Das Wissen unserer Vorfahren, daß auch UNS noch überdauern wird. Der moderne massenkommunikative Mensch - der Homo Sapiens Digitalus - wird ein vergessener Wimpernschlag im Gefüge des geschichtlichen Werdegangs der Erde sein. Und in tausend Jahren nach uns wird ein einsames Smartphone aus dem Sand der Zeit gebuddelt werden, darauf abgelegt im Speicher die Tweets und Pix, die News und Facebookmeldungen zum Cyberkrieg über die Vorherrschaft im Informationswahn und den daraus resultierenden finalen globalen Krieg, der zu unserem Untergang geführt hat. Doch der Archäologe kann all dies nicht mehr abrufen... denn ein Smartphone ist keine Steintafel... und der Akku ist längst alle!

SMARTPHONES! Sargnägel jeglicher sozialer Bindung! Daumennagelbedienbares Hirnersatzgerät für all deine Dinge, die du niemals vorher brauchtest! Wischdisplays erfüllen dir jederzeit und überall den Zugang zur großen weiten Datenwelt! Willkommen im digitalen Universum! Ich sehe junge Mädchen nebeneinander sitzen, die sich gegenseitig SMS schicken. Die es verlernt haben, ihre Stimmbänder zu benutzen, um miteinander zu REDEN! Der Daumen der rechten Hand besitzt eine unglaubliche Eigendynamik, eine Bewegungsfähigkeit wie sie früher nur die Gummimenschen im Zirkus hatten und eine Hornhautschicht dicker als das Packeis um Grönland herum. Es wird getwittert und gesimst, gefacebookt und geMMSt, gedaddelt und geyoupornt, daß es nur so aus dem Gulli stinkt. Nimm ihnen das Werkzeug weg, daß sie alle zu Sklaven der "schönen" neuen digitalen Social Media Welt macht, und sie wüßten nicht mehr, was man mit seinen Händen noch so anstellen kann. Oder mit seinen Stimmbändern. Oder dem verkümmerten Etwas namens Hirn, daß mal dringenst wieder gegossen gehört. SPRECHEN! MITEINANDER! GEHTS NOCH?!

NEIN!!! Beobachte sie in ihrer Welt der virtuellen Mindersprache! "LOL" "ROFL" usw... usf... wißt ihr, was ich euch dazu zurufe?! "LMAA!" Und das müßt ihr Smartphonespackos erstmal googlen. Könnt ihr aber nicht - weil euch der Strom ausm Kleinhirn fehlt! Das ist nämlich schon längst ausgezogen mangels Beschäftigung... und hat Antrag auf Hartz IV gestellt. Hirn ist heutzutage nur noch sehr schwer vermittelbar, im Zeitalter der Massenverblödung, Gleichschaltung und des allgemeinen Desinterresses an Kultur und Bildung. Wer braucht schon ne Stimme im Schweigen der Masse?

Durch die Zurückbildung der Stimmbänder geht damit auch eine Reduktion des Gaumensegels einher. Dezente Rülpser werden somit durch einen engeren Windkanal geblasen und verdichtet, was sich auch positiv auf die Lautstärke des Rachenröhrers auswirkt, die Flugweite und Fluggeschwindigkeit des potentiellen Auswurfs an Speichel und Essensresten des Mettbrötchens vom Vortag wesentlich erhöht und das Geröchel in einen Brachialorkan der Windstärke 12 verwandelt. Zugvögel sollten den Rülpsbereich weiträumig umfliegen, denn sonst herrscht akute Absturzgefahr. Enten mit Flugangst sollten gleich am Boden bleiben.

Durch das Anheben des Geröchels sterben auch Sprache und Kommunikation endlich wieder aus, und der grunzende Homo Digitalus schiebt sich nach Bekanntgabe eines letzten LOLs aus dem eigenen Hals seine auf Handtellerdurchmesser aufgeblasene Smartphonekeule so tief in den eigenen Arsch, daß in Zukunft auch Hosen perforierende Darmwinde ohne Umwege aus der Futterluke geschossen werden können.

Was will ich eigentlich damit sagen? Ich bitte einfach darum, den Gang in die Kneipe nicht zu vergessen. Um sich a-tens diese Welt noch ein weiteres Mal schönzusaufen und b-tens die interaktive Kommunikation zwischen zwei oder mehreren Individuen an einem gemeinsamen Stammtisch nicht zu vergessen und am Leben zu erhalten - auch mal ohne technische Hilfsmittel. Es wird uns die kommende Zerstörung nicht vom Hals halten... aber vielleicht weiß dadurch der Eine oder Andere noch, wie man Hammer und Meißel bedient, um unseren globalen Massenfail in Stein zu zimmern... der Grabstein unserer Geschichte sozusagen... damit die Nachwelt wenigstens von unserer Existenz erfährt... und den Ersten, der wieder irgendwas in Richtung Kommunikationsgerät erfindet, gleich auf den nächsten Scheiterhaufen setzt.

Und noch ein Tipp am Schluss: Schreibt mal wieder nen Brief - HANDSCHRIFTLICH! Vielleicht ist genau DER in tausend Jahren noch lesbar... denn ein Brief braucht keinen Akku!


Zuletzt von Flachzange V 2.1 am Fr 26 Jul 2013 - 22:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
In loving Memory of Flachzange 1966 - 2016


www.divine-ascension.de
Diesen Eintrag verbreiten durch:diggdeliciousredditstumbleuponslashdotyahoogooglelive

Kommentare

avatar
Der Blogtext ist wieder einsame Spitze !
avatar
Lol, rofl voll geil Twisted Evil 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten